“Anfahren 2017”: Konzen – St. Vith – Konzen 12.03.2017

Download (PDF, 611KB)

Heute war es soweit: Die erste Tour auf dem Ravelweg mit den Racern 2017 stand an. Wurde auch Zeit, nach der Dauerregenwoche, dem schlechten Wetter in den letzten Wochen mussten wir wieder Vennbahnluft schnuppern.

Vor zwei Jahren noch bin ich mit Didi bis nach Weywertz bis an den Streckenabschnitt gefahren, an dem die Schotterpiste nach St. Vith begann.

Hatte gestern abend noch aus Jux und Dollerei Didi über WhatsApp gefragt, ob wir bis nach St. Vith fahren, ist die Trasse doch seit einem halben Jahr geteert.
Wie ich Didi kannte, sagte dieser auch sofort zu.
Nun hoffte ich, das Leo auch mitzog. Und ja – er zog mit.

Schönes frühlingshaftes Wetter mit einer leichten Brise. Haben uns (wie immer) in Konzen am Vennbahntrasseneinstieg getroffen. Zu unserer Überraschung war auch Jochen mein Bruder zugegen. Er wollte anfangs einen Streckenabschnitt mitfahren, hatte es sich dann aber anders überlegt und zog eine Laufrunde durch das Venn vor.

Nach St. Vith fuhren wir mit Gegenwind. Dort angekommen das “Beweisfoto” gemacht. Die Rückfahrt traten wir an, nachdem wir uns eine schöne Ladung Pommes genehmigt hatten.

Ein schöner Einstieg in die Saison 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.